Tempelhof-Bebauung

gefunden auf www.tagesspiegel.de

Wie sehr die Berliner Politik den Stadtumbau zugunsten von Profitinteressen vorantreibt, zeigt sich nicht zuletzt auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof. Hier schafft die Politik Tatsachen über die Interessen von Anwohner*innen hinweg. Kein Wunder also, dass die Scheiben des Selbstdarstellungs-Pavillons nicht mehr ganz heile sind. Der Wachschutz (Dussmann Gruppe) scheint niemanden erwischt zu haben.

Mehr findet ihr im Artikel „Auf dem Tempelhofer Feld flog der erste Stein“.

Falls ihr weitere Infos und Adressen habt, schickt sie uns doch zu oder postet sie in die Kommentarspalte.

 

 

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.