Auch Ziegert hats erwischt…

gefunden auf linksunten:

„[B] Besuch bei Ziegert-Neubau

In der vergangenen Nacht, vom 14.5 auf den 15.5, haben wir einen Luxusneubau der Ziegert Bank- und Immobilienconsulting GmbH, mit Farbe und Hämmern  unsere besten Grüße ausgerichtet. Als Sahnehäubchen flackerte das davorstehende Dixikloh, wie eine Wunderkerze auf. Mit dieser Aktion  wollten wir unsere Freude über Ziegerts Wohnungspolitik Ausdruck verleihen.

In der vergangenen Nacht, vom 14.5 auf den 15.5, haben wir einen Luxusneubau der Ziegert Bank- und Immobilienconsulting GmbH, mit Farbe und Hämmern  unsere besten Grüße ausgerichtet. Als Sahnehäubchen flackerte das davorstehende Dixikloh, wie eine Wunderkerze auf. Mit dieser Aktion  wollten wir unsere Freude über Ziegerts Wohnungspolitik Ausdruck verleihen.

Für uns war dies  die entsprechende Antwort  auf die verlogenen und gewalttätigen Methoden mit denen Ziegert sich seiner unliebsamen Mieter*innen entledigt. Betroffen sind all diejenigen, welche nicht in das genormte Stadtbild passen: Hartz4 Empfänger*innen, Migrant*innen, Student*innen, Rentner*innen, Menschen die kein aureichenden Einkommen haben etc…
Bei Verdrängung ist Immobilienhai Ziegert hoch motiviert und in Höchstform und unterstützt den Prozess mit zahlreichen profitorientierten Bauprojekten. Ob Luxusneusanierungen oder Luxusneubauten in 24 Bezirken, wir werden Ihn immer wieder Willkommen heißen und ihm zeigen was eine tolle Nachbarschaft ist.

Jedoch ist Ziegert Immobilien nicht der einzige Player auf dem Wohnungsmarkt.
Offiziell sind 23 Häuser als Sozialbauten an landeseigene Wohnungsbaugesellschaften verschenkt worden. Nach neuen Angaben sind es tatsächlich über 600. Diese gingen an Baugesellschaften wie  GSW Immobilien GmbH, DEGEWO, Stadt und Land, allerdings unter besonderen Schenkungsauflagen wie das Verbot von Luxussanierungen, Weiterverkauf und Umwandlung in Wohneigentum. Mehr Schein als sein, Mietverdrängung, Zwangsräumung und Luxusanierungen stehen auf der Programmliste der neuen Eigentümer…

Es ist Wut über diese Ungerechtigkeit die uns dazu treibt immer wieder kleine Geschenke vor den Türen dieser Baustellen zu hinterlassen – denn es ist auch unsere Baustelle!

Wir bleiben alle!!!

http://berlinerliste.noblogs.org/

This entry was posted in Aktionen. Bookmark the permalink.